Pille danach vielleicht schon im Frühjahr ohne Rezept erhältlich?

Kopiert von spiegel.de:

„Jahrelang dauerte der Streit, jetzt soll es schnell gehen: Möglicherweise können Frauen in Deutschland schon im Frühjahr die Pille danach ohne ein Rezept in der Apotheke kaufen. Das fordert zumindest die SPD.

Berlin – Jetzt sollen Worten Taten folgen. Die SPD hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) dazu aufgefordert, bis zum Frühjahr eine deutsche Regelung für die Pille danach vorzulegen. Gröhe erklärte gestern, er wolle beide in Deutschland auf dem Markt befindlichen Präparate schnellstmöglich von der Rezeptpflicht befreien.

Damit reagierte er auf einen Entschluss der EU-Kommission, das neuere der beiden Medikamente – Ellaone mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat – europaweit freizugeben. Diesen Schritt muss das Ministerium jetzt in deutsches Recht umsetzen.

Auch die länger etablierte Pidana (Wirkstoff Levonorgestrel) soll es in Deutschland in Zukunft ohne ein Rezept in der Apotheke zu kaufen geben. In den meisten Nachbarländern wurde die Rezeptpflicht für das Präparat bereits vor Jahren aufgehoben, in Deutschland hatte das Bundesgesundheitsministerium eine Freigabe bis zuletzt verweigert.

Der jetzige Kurswechsel solle eine „Beratung aus einer Hand sichern“, wie Gröhe erklärte. Die Entscheidung ermöglicht es Frauen in Zukunft, in der Apotheke auch ohne ein Rezept zwischen den beiden Medikamenten zu wählen.

„Wichtiger Schritt für das Selbstbestimmungsrecht“

„Ich begrüße die Entscheidung der EU-Kommission, die „Pille danach“ aus der Rezeptpflicht zu entlassen. Dies ist ein längst überfälliger und wichtiger Schritt für das Selbstbestimmungsrecht moderner Frauen“, sagte SPD-Gesundheitspolitikerin Martina Stamm-Fibich.

Weiter sagte sie: „Ich hoffe, dass bereits im Frühjahr Frauen von der heute getroffenen Entscheidung profitieren.“ Stamm-Fibich zeigte sich überzeugt, „dass ein verantwortungsvoller Umgang mit der Pille danach auch ohne Rezeptpflicht gewährleistet werden kann“.

Beide Varianten der Pille danach haben Vor- und Nachteile: Während die Pidana spätestens 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr geschluckt werden muss, darf Ellaone bis zu 120 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Außerdem scheint sie bei Frauen, die mehr als 75 Kilo wiegen, besser zu wirken als das ältere Präparat. Dafür existieren für die neuere Pille Ellaone deutlich weniger Daten zur Sicherheit und sie ist knapp doppelt so teuer.“