Mafalda: Ulla Penselin und Erzählcafé

redece Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Reihe zur Verabschiedung des Mafalda: Am Montag, 14.7., Militante Frauenbewegung in der BRD in den 1980er Jahren: Frauen gegen Bevölkerungspolitik, mit Ulla Penselin, und am Sonntag, 20.7., Erzählcafé und Sonntagsbrunch.

Montag, 14.7., um 19.30 Uhr Militante Frauenbewegung in der BRD in den 1980er Jahren: Frauen gegen Bevölkerungspolitik. Mit Ulla Penselin.
Ulla Penselin hat sich – nach Bekanntwerden von Sterilisationsexperimenten an Frauen in Hamburg – seit Beginn der 1980er Jahre im Kampf gegen internationale Bevölkerungspolitik engagiert. Im Zuge der inhaltlichen Auseinandersetzungen erweiterte sich die Thematik auf die Humangenetik, Gen- und Reproduktionstechnologien und „moderne“ Eugenik. Sie erzählt über inhaltliche Auseinandersetzungen, Organisierung, Aktionen und das Zusammenspiel zwischen legaler und illegaler Aktion.

In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Initiative Bremen.

Sonntag, 20.7., um 12 Uhr Erzählcafé und Sonntagsbrunch
Mit Bremer Aktivistinnen, die das Mafalda mit gegründet haben und/ oder hier aktiv waren und sind. Welche Gruppen gab es? Welche Konflikte und Probleme gab es? Was ist bis heute wichtig?
Wir möchten in gemütlicher Runde brunchen und Polit-Generationen-übergreifend ins Gespräch kommen.

In Kooperation mit dem Autonomen Feministischen Referat des AStA der Uni Bremen.

Die Veranstaltungen sind für FrauenLesbenInterTrans und finden im Mafalda, Kreuzstr. 29 im Viertel, statt. Wir freuen uns auf Euch!